Sozialrecht

Sozialrecht – ein weit gefasster Begriff:

Wer bei Sozialrecht sofort an Sozialhilfe denkt, liegt damit nicht einmal so falsch.

Allerdings umfasst das Sozialrecht einen viel größeren Bereich, als nur die Auseinandersetzung mit dem Jobcenter oder dem Arbeitsamt.

Unter den Begriff Sozialrecht fallen auch Probleme mit der Krankenkasse oder der Pflegeversicherung bzw. gesetzlichen Unfallversicherung.

Sie haben eine Sperrfrist von der Arbeitsagentur bekommen und sind damit nicht einverstanden?

Der ALG-II-Bescheid ist offensichtlich fehlerhaft?

Die Krankenkasse weigert sich eine dringend notwendige Behandlung zu bezahlen?

Die Pflegeversicherung stellt Forderungen, weil ein Angehöriger im Pflegeheim versorgt wird?

Die Rentenversicherung weigert sich die Ihnen zustehenden Rentenzahlungen zu leisten?

Sie sind der Meinung der Grad der Behinderung wurde zu gering eingeschätzt?

In all diesen Fällen müssen Sie sich den Entscheidungen nicht unterwerfen und die getroffenen Verfügungen akzeptieren, sondern können sich an einen Rechtsanwalt wenden, der auf dem Gebiet des Sozialrechts tätig ist.

Unser Personal kann Ihnen bei einer ersten Kontaktaufnahme bereits eine erste Einschätzung bezüglich der Kosten mitteilen, so dass Sie selbst entscheiden können, ob Sie anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen möchten.

In manchen Fällen – hierauf werden Sie von unserem Personal eingangs hingewiesen – können auch die Voraussetzungen für eine Kostentragung Ihrer Kosten durch die Staatskasse (Beratungshilfe/Prozesskostenhilfe) erfüllt sein.

Aufgrund der jahrelangen Erfahrung im Bereich des Sozialrechts ist Frau Christiane Marquardt Ansprechpartnerin für alle sozialrechtlichen Fragen.

Wir bieten Ihnen folgenden Service an:

Sie übersenden uns eine unverbindliche Anfrage mit Ihren Kontaktdaten und einer kurzen Sachverhaltsschilderung.

Wir prüfen Ihr Anliegen unverbindlich und kostenfrei und nehmen innerhalb von 2 Tagen Kontakt mit Ihnen auf.

Hier bieten wir Ihnen ein telefonisches oder persönliches Erstberatungsgespräch an zu einem fixen Beratungshonorar, damit Sie über eine fundierte juristische Einschätzung verfügen und auf dieser Basis weitere Entscheidungen treffen können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen