Forderungsmanagement

Forderungseinzug/Forderungsmanagement

Wie komme ich an mein Geld?

Trotz optimistischer Prognosen stagniert das Zahlungsverhalten in Deutschland auf einem bedauernswert niedrigen Niveau mit der Folge, dass Gläubiger immer öfter auf offenen Forderungen sitzen bleiben

Wer jedoch nicht bereit ist auf Geld zu verzichten dem stellt sich die Frage, die Forderung entweder durch ein großes Inkasso-Unternehmen einzutreiben oder aber eine Rechtsanwaltskanzlei mit der Forderungsrealisierung zu beauftragen.

Die fünf wichtigsten Vorteile, die für die Beauftragung des örtlichen Anwalts sprechen:

  • Unsere Arbeit ist für Sie kostenfrei, wenn der Schuldner zahlt
  • Es erfolgt vorab eine anwaltliche Prüfung Ihrer Forderung und eine Beurteilung der Erfolgsaussichten
  • Unsere Beauftragung entlastet Sie und Sie sparen Zeit
  • Sie können sich auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren und sparen Geld
  • Mit uns erfolgt sowohl der außergerichtliche als auch der gerichtliche Forderungseinzug aus einer Hand

Der Schuldner ist durch das Gesetz verpflichtet auch die Kosten zu tragen, die Ihnen als Verzugsschaden entstanden sind. Hierzu zählen nicht nur die Verzugszinsen, sondern auch schon immer dien notwendigen Anwaltskosten.

Im Erfolgsfall rechnen wir daher unsere Kosten gegenüber dem Schuldner nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ab.

Darüber hinaus fallen die Gebühren nach dem RVG häufig günstiger aus, als bei der Beauftragung eines Inkassobüros, da weder eine monatliche Grundgebühr noch Jahresbeiträge anfallen.

Zusammenfassend heißt dies:

Wir ziehen unser Honorar zusammen mit Ihren Außenständen ein.

Im Erfolgsfall entstehen Ihnen also keinerlei Kosten.

Es erfolgt vorab eine anwaltliche Prüfung Ihrer Forderung und eine Beurteilung der Erfolgsaussichten

Sie übergeben uns die Unterlagen und bevor wir überhaupt mit dem Inkasso beginnen, prüfen wir selbstverständlich die Erfolgsaussichten der Forderungsbeitreibung.

Hierfür entstehen keine zusätzlichen Kosten oder Gebühren!

Auch im weiteren Forderungseinzugsverfahren nennen wir Ihnen regelmäßig die Erfolgsaussichten, so dass Sie nicht gutem Geld noch besseres hinterherwerfen.

Unsere Beauftragung entlastet Sie und Sie sparen Zeit

Wenn ein Anwalt mit dem Forderungseinzug beauftragt wird, zahlen säumige Schuldner erfahrungsgemäß schneller.

Dies aus dem Grund, weil eine anwaltliche Zahlungsaufforderung einfach eine eindrucksvollere Wirkung hat als etwa ein Mahnschreiben des Unternehmens oder ein standardisierter Vordruck eines Inkassobüros.

Ihr Schuldner wird so bereits mit der Anwaltsbeauftragung erkennen, wie ernst es Ihnen mit dem Forderungseinzug ist.

Schon allein hierdurch kann der Forderungseinzug erheblich beschleunigt werden.

Wenn Sie hingegen ein Inkassounternehmen beauftragen, kann so wertvolle Zeit verloren gehen.

Darüber hinaus können etwaige juristische Einwendungen gegen die Forderung durch ein Inkassounternehmen fachlich oftmals nicht hinreichend beurteilt werden.

Modalitäten der außergerichtlichen Einigung, der Ratenzahlung können nicht tituliert werden (wie es beispielsweise über einen Anwaltsvergleich möglich ist) und die Mahnläufe einer Inkassofirma unterscheiden sich prinzipiell nicht von den eigenen Mahnstufen.

Für Sie entsteht – von der bürokratischen Entlastung einmal abgesehen – kein juristischer Mehrwert durch die Einschaltung bzw. Beauftragung eines Inkassounternehmens.

Gerade bei offenen Forderungen ist Zeit meist Geld und deshalb sollten Sie nicht zögern und gleich uns mit dem Forderungseinzug beauftragen.

Darüber hinaus pflegen wir insbesondere im Haßfurter und Bamberger Umkreis seit Jahren gute Kontakte zu den Vollstreckungsorgangen wie beispielsweise Gerichtsvollzieher und Vollstreckungsgericht.

Sie können sich auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren und sparen Geld

Mit uns erfolgt sowohl der außergerichtliche als auch der gerichtliche Forderungseinzug aus einer Hand

Im Falle der gerichtlichen Durchsetzung der Forderung sind kein langes Warten und keine neue Einarbeitung notwendig, da wir Ihre Forderung bereits außergerichtlich betreut haben.

Wir kennen den Fall dann bereits und haben Sie bereits über die Erfolgsaussichten informiert.

Ein Inkassobüro hingegen muss spätestens dann aufgeben, wenn das außergerichtliche Vorgehen erfolglos blieb.

Die Angelegenheit muss dann vor Gericht gehen und die Inkassounternehmen geben dann die Angelegenheit an Anwälte ab.

Dieser Mehraufwand und die hiermit verbundene zeitliche Verzögerung kann vermieden werden, in dem Sie von Anfang an uns beauftragen. Bei uns genießen Sie eine Rund-um-Versorgung, angefangen von der außergerichtlichen Tätigkeit bis hin zur Zwangsvollstreckung.

Für die Durchsetzung Ihrer Forderungen im Rahmen der Zwangsvollstreckung werden Sie von unserem Mitarbeiter Herrn Krapp betreut. Herr Krapp verfügt über eine weitreichende Erfahrung aufgrund der jahrelangen Tätigkeit als staatlich geprüfter Rechtsfachwirt.

Für weitere Informationen stehen wir selbstverständlich gerne telefonisch oder nach vorheriger Terminabsprache auch persönlich zur Verfügung für ein erstes Beratungsgespräch.

Wir bieten Ihnen folgenden Service an:

Sie übersenden uns eine unverbindliche Anfrage mit Ihren Kontaktdaten und einer kurzen Sachverhaltsschilderung.

Wir prüfen Ihr Anliegen unverbindlich und kostenfrei und nehmen innerhalb von 2 Tagen Kontakt mit Ihnen auf.

Hier bieten wir Ihnen ein telefonisches oder persönliches Erstberatungsgespräch an zu einem fixen Beratungshonorar, damit Sie über eine fundierte juristische Einschätzung verfügen und auf dieser Basis weitere Entscheidungen treffen können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen